Schulwegeplan

1. Wichtige Informationen für Eltern

Bitte bringen Sie Ihrem Kind bei, den sicheren Schulweg zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren und erläutern Sie ihm die vorhandenen Gefahrenquellen. Üben Sie den Schulweg möglichst rechtzeitig vor Schulbeginn so oft wie möglich mit Ihrem Kind ein.
Überprüfen Sie, ob Ihr Kind auch den sicheren Schulweg einhält. Kinder benötigen im Straßenverkehr besondere Beachtung.
Zu Beginn des Schuljahres erhalten die Kinder ein Schulwegtraining im Schulbereich der Realschule.

Schulparkplatz:
Lassen Sie Ihre Kinder gleich am ersten Parkplatz in Höhe der neuen Turnhalle aussteigen; bitte nicht im hinteren Schulbereich, der Rettungsfahrzeugen und Bediensteten vorbehalten ist.
Beim Rangieren und Rückwärtsfahren (nicht nur bei Nebel, Regen oder Schneefall) besteht die Gefahr, dass Kinder übersehen werden.

Fahrrad:
Achten Sie darauf, dass Ihr Kind ein verkehrssicheres Fahrrad nutzt und entsprechende Schutzkleidung (Fahrradhelm) trägt. Da der enge Weg mit den Fußgängern geteilt werden muss, ist ein Befahren nur hintereinander gestattet. Im Herbst findet grundsätzlich unter Mitarbeit der Polizei Brühl/Ketsch eine technische Überprüfung der Fahrräder statt. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Gefahren für Kinder:

  • Aufgrund der Körpergröße ist die Sichtmöglichkeit eingeschränkt (z. B. hinter parkenden Fahrzeugen)
  • Kinder können Fahrzeuge, die sich von der Seite nähern, erst später als Erwachsene sehen.
  • Kinder unterschätzen Geschwindigkeit und Bremsweg eines Fahrzeuges.
  • Kommen mehrere Fahrzeuge angefahren, muss das Kind mehrere Vorgänge gleichzeitig beurteilen und ist somit oft zu überlastet, um verkehrsgerecht zu reagieren.
  • Kinder hören Fahrzeuge, aber es fällt Ihnen schwer, Richtung und Entfernung der Geräuschquellen richtig einzuschätzen.

 

2. Wichtige Regeln für Kinder

  • Unnötiges Fahrbahnüberqueren vermeiden!
  • Falls Straßen überquert werden müssen, dann sollte dies an Kreuzungen oder Einmündungen geschehen, nicht in Streckenabschnitten dazwischen, besonders am Kreisel achtsam sein.
  • Vorhandene Ampeln und Zebrastreifen oder Fußgängerfurten beim Überqueren benutzen.
  • Auf vorgesehenen Radwegen bleiben!
  • Rücksichtsvoll den Fußgängern gegenüber nicht nebeneinander fahren!
  • Benutzung eines verkehrssicheren Fahrrades!
  • Fahrradhelm zur eigenen Sicherheit tragen!
  • Helle, gut sichtbare Kleidung tragen!